In diesem Beitrag hab ich schon über rmaps berichtet. Sowohl rmaps wie auch oruxmaps ist komplett kostenlos nutzbar und hat dadurch große Vorteile was den Geldbeutel betrifft.

Apemap ist als App für den Androiden auch kostenlos, aber für eine bequeme Nutzung dieses in meinen Augen sehr guten Programm´s für Outdoor Aktivitäten muß man doch ein klein wenig in Kartenmaterial und eventuell sogar für eine Lizenz für Apemap investieren. Apemap unterstützt mehrere Verschiedene Kartenhersteller, wie Kompass oder Swissmap, aber auch das kostenlose Openstreetmap Projekt.

Was kann das Programm, im Grunde das, was man braucht. Offline Karten, Tracks, Ortssuche und mehr.

1

Die App für Android gibt es im Market und das Desktop Programm gibt es auf der Website von Apemap. Viele wird es freuen, das die Seite auf Deutsch ist und alles sehr gut erklärt ist.
Zusätzlich benötigt man das digitale Kartenmaterial z.B. von Kompass. Die von euch öfter per Fuß oder Fahrrad unterwegs sind, kennen sicher die Grünen Karten von Kompass. Sehr gute Karten für den Outdoor Bereich und für viele Regionen erhältlich.
Da ich das digitale Material für den Harz mein eigen nenne, möchte ich euch kurz erklären wie es funktioniert.
Im Grunde ganz einfach, Kompass Programm für digitale Karten muß installierte sein, Apemap App für Android aus dem Market laden, installieren und einmal starten, sowie das Desktop Programm für Apemap aus dem Internet laden, installieren und los geht es.

Das Handy mit dem PC per USB verbinden und die SD-Karte freigeben.
Apemap für den Desktop starten und das Kartenmaterial auswählen, in meinem Fall Kompass Harz. Nun kann man über die Programm Button die Kartengröße auswählen und durch Verschieben sich den entsprechenden Kartenausschnit den man benötigt auwählen.
In der Freeware Version ist die Ausschnittsgröße auf 10×10 km beschränkt. Wer also einen größeren Ausschnitt benötigt, muß das Programm kaufen, dann sind 50×50 km möglich, oder sich mehrere Ausschnitte nacheinander erstellen.

Über den Button Mobile wählt man Exportbereich Markieren und zieht mit der Maus einen entsprechenden Ausschnitt.

screenshot.6screenshot.8

Anschließend auf Exportieren klicken und in dem Auswahlfenster die entsprechenden Einträge ergänzen. Habt Ihr alle Felder ausgefüllt, auf Starten klicken und die Karte wird auf Euren Androiden kopiert. Das geht erstaunlich Fix und wenn das erledigt ist, den USB Speicher am Handy deaktivieren, GPS an und man kann Apemap am Androiden starten.

screenshot.11

Ist die App gestartet, wählt man als erstes unter Menu, den Punkt Karten, Neu laden wählen und dort könnt Ihr dann die erstellte Karte auswählen.

2 3 4 11

Über den Menu Punkt, kommt man zu verschiedenen Punkten, wie GPS, Karten, Tracks und auch die Eigenschaften vom Programm.
Die Menü Taste des Handy öffnet am unteren Bereich die Möglichkeit für den Eigenen Standort, Zoom und Tracks setzen.

Außerdem über Menu die Eigenschaften, die sich in Tab Form präsentieren und man kann durch die Tabs scrollen, aber auch über Optionen eine Listenform aller Eigenschaftspunkte. Die Einstell Möglichkeiten sind sehr umfangreich und bietet für jeden sehr individuell Einstellungen.

6 7 8 9

11 12 16 6

12 13 14 15

Als Fazit kann ich nur sagen, wer schon Kompass Karten für den PC besitzt, wird mit diesem Programm sehr glücklich, da die Darstellung, Qualität und Vielfalt überzeugt.

Über die Preise und Versionen kann man sich im Online Shop informieren.

Apemap-Topographische Karten / Kompass Karten, 4.8 out of 6 based on 4 ratings Beitrag und Diskussion im Forum